Banner

startseite
kinderbetreuung
schulbildung
beratung und hilfe
freizeit, bildung und kultur
bündnis für familie
FB 4

kreisbündnis
· deklaration
· arbeitsgruppen
kommunen
servicebüro
lokale bündnisse
AG Frühe Hilfen

„Keiner fällt durch`s Netz“ – Ausbau Früher Hilfen im Werra-Meißner-Kreis

Längst übersteigt die Nachfrage der Schwangeren, Familien und Einrichtungen die Kapazitäten der 5 Familienhebammen, die inzwischen seit zweieinhalb Jahren Schwangeren und jungen Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf bis zum ersten Geburtstag des Kindes liebevoll zur Seite stehen.  Die Familienhebammen sind im Bereich der Frühen Hilfen zu einer ganz wichtigen praktischen Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Gesundheitswesen geworden und sie nehmen in den meisten Fällen eine zentrale „Lotsenfunktion“ für die Familien wahr. Mit ihrem Wissen um die regionalen Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten können Sie bei Bedarf an passende Hilfen und Beratungsangebote  weiter vermitteln und darüber hinaus die Familie im gemeinsamen Alltag mit ihrem Kind begleiten und unterstützen.
Viele Erfahrungen konnten in der bisherigen Arbeit mit insgesamt schon über 100 Familien gesammelt werden und es wurden noch viele Möglichkeiten erkennbar und Ideen gesammelt, wie die Angebote der Frühen Hilfen für Schwangere und Familien sinnvoll weiter entwickelt und ergänzt werden könnten.
Besonders erfreulich ist deshalb, dass es nun gelungen ist, über die Förderung des Hessischen Sozialministeriums eine Anbindung an das Bundesmodellprojekt „Keiner fällt durch`s Netz“ herzustellen. Am 09.März 2011 fand hierzu eine kleine Feierstunde mit Beteiligten des Projektes sowie der Arbeitsgruppe Frühe Hilfen statt, in deren Rahmen Frau Staatssekretärin Petra Müller-Klepper den Bescheid über die Bewilligung der Fördermittel an Landrat Stefan Reuß überreichte.
Dank der Bewilligung  der Fördermittel können in  Kooperation des Werra-Meißner-Kreises mit der Ev. Familienbildungsstätte Mehrgenerationenhaus Eschwege sowie dem Team des Modellprojektes  „Keiner fällt durch`s Netz“  des Instituts für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie an der Universitätsklinik Heidelberg  die Frühen Hilfen für Familien im Werra-Meißner-Kreis deutlich ausgebaut werden. Für die gemeinsame Arbeit im Werra-Meißner-Kreis haben sich die Beteiligten viel vorgenommen, u.a. haben die Familienhebammen nun mehr Zeit für die Arbeit mit den Familien und erhalten weiter gehende Qualifizierung und Unterstützung in der fallbezogenen Arbeit. Schwangere und Familien sollen zukünftig Informationen und Angebote Früher Hilfen auch im Rahmen von Beratungs - und Informationsangeboten direkt in der Nähe ihres Wohnortes bekommen können, z.B. in Kindertagesstätten. Die Familienhebammen und ergänzende Honorarkräfte werden dort gezielt entsprechende Veranstaltungen anbieten und je nach Bedarf auch Gruppentreffen für „ihre Familien“ anbieten können.
Profitieren wird von der Kooperation mit „Keiner fällt durch`s Netz“ auch die Arbeitsgruppe Frühe Hilfen im Rahmen des Bündnisses für Familie – die interdisziplinäre Zusammenarbeit kann ausgebaut und ein Austausch mit ähnlichen Netzwerken an den anderen Projektstandorten von „Keiner fällt durch`s Netz“ aufgenommen werden. Die Koordinationsstelle für Frühen Hilfen im Werra-Meißner-Kreis wird um 5 Stunden wöchentlich aufgestockt. Dies ermöglicht eine erweiterte fachliche Begleitung der Familienhebammen in ihrer Arbeit und mehr Ressourcen für den Ausbau der Vernetzung im Rahmen Früher Hilfen im Werra-Meißner-Kreis.
Bisher wird „Keiner fällt durch`s Netz“ in Hessen im Landkreis Offenbach sowie im Kreis Bergstraße durchgeführt, mit dem Werra-Meißner-Kreis wurde nun ein weiterer hessischer Landkreis aufgenommen. Insgesamt ist eine Laufzeit der Kooperation von 3 Jahren vorgesehen, in deren Verlauf weitere Maßnahmen umgesetzt und die gesamte Arbeit auch fachlich durch das Institut an der Universitätsklinik Heidelberg  begleitet werden werden soll.

 Bildergalerie der Veranbstaltung vom 10. März 2010:


Downloads
  Bündnis für Familie - AG Frühe Hilfen - Plakat
  Bündnis für Familie - AG Frühe Hilfen - Flyer
  Bündnis für Familie - AG Frühe Hilfen - Broschüre

zurueck zurück nach oben nach oben senden versenden senden drucken

Kontakt kontakt Impressum impressum Suchen suchen