Zum Hauptinhalt springen logo Familiennetz - Link zur Startseite
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
Kontrast Gelb-Schwarz
A
A
A
A

Bad Sooden-Allendorf - Bündnis für Familie

Im Kuratorium sitzen der Bürgermeister und Schirmherr des neuen Bündnisses, Frank Hix, die Stadtverordnetenvorsteherin Silvia Börner, sowie Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Schule, Pflege, Wirtschaft, Reha- Kliniken und Kirche sowie Privatpersonen. Das Bündnis hat sechs Themenschwerpunkte: „Jugendbildung“, „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, „Senioren und Nachbarschaftshilfe“, „Öffentlichkeitsarbeit für die Belange von Familien sowie Seniorinnen und Senioren“, „Erziehung, Bildung und Beratung“ sowie „Unterstützung von Familien, Seniorinnen und Senioren“. Das Bündnis möchte in Bad Sooden-Allendorf für mehr Familienfreundlichkeit sorgen. Dafür hat es sich einiges vorgenommen: Die städtische Internetseite soll um einen Bereich, der spezielle Angebote, Beratungen und Informationen für Seniorinnen, Senioren, Familien, Kinder und Jugendliche anbietet, erweitert werden. Es soll auch eine Broschüre mit Angeboten für Seniorinnen, Senioren und Familien veröffentlicht werden.
 
In Bad Sooden-Allendorf gibt es bereits verschiedene Projekte. Zum Beispiel die Lesepatinnen und -paten, die im FamilienZentrum vorlesen, der Seniorenbeirat, in dem sich Seniorinnen und Senioren austauschen können, sowie die regelmäßigen Beratungen durch das Kreisseniorenbüro für ältere Menschen zu Themen wie finanzielle Unterstützung, bürgerschaftliches Engagement und Betreuung bei Demenz.
Auch einen mittlerweile sehr erfolgreichen offenen Treff, den „Markt Treff“, der jeden Donnerstagvormittag seine Türen im Seniorentreffpunkt für Jung und Alt öffnet, wurde vor 2 Jahren installiert.
Zudem gibt es eine organisierte Nachbarschafts- und Generationenhilfe, die unter dem Dach des Sozialkreises eingerichtet wurde.

Für junge Familien gibt es bereits seit 2011 in Kooperation mit dem Kreis und dem FamilienZentrum ein sehr informatives und bunt gepacktes Willkommenspaket, welches von der städtischen Sozialarbeiterin an die jungen Familien mit Neugeborenen Familien verteilt wird.  Auch die Ferienspiele sind jedes Jahr ein großer Erfolg. Die Jugendpflege der Stadt, sowie die Schulsozialarbeit bieten in Zusammenarbeit mit dem Hort und der evangelischen Kirchengemeinde sogar im Jahr 2014 über die ganzen Sommerferien ein vielfältiges Angebot für Kinder und Jugendliche. Viele Vereine, Einzelhandel und Gastronomie sind mit dabei.

Bei Fragen und Interesse wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin:
Annette Ruske-Wolf, Rathof 2/Bauamt, 37242 Bad Sooden-Allendorf
Telefon. 05652/9585-325      E-Mail: a.ruske-wolf@bad-sooden-allendorf.de